Restaurant Unterschweinstiege

Montag – Samstag: 11:30 – 23:00 Uhr,  Sonntag: 10:30 – 23:00 Uhr

Direkt am Frankfurter Stadtwald liegt das mehr als 230 Jahre alte Forsthaus der Unterschweinstiege. Die traditionelle Frankfurter Gemütlichkeit kombiniert mit den historischen Gemäuern, ergeben ein einzigartiges Ambiente. Wir möchten Sie gerne an diesen besonderen Ort einladen, seien Sie unser Gast und lassen Sie sich kulinarisch verwöhnen.

Genießen aus TraditionGernot AltmannSommerterrasseSpecials

Genießen aus Tradition

Willkommen im Forsthaus

Die Sommerterrasse

Specials

Wir bieten ein Repertoire frischer, traditioneller und ausgezeichneter regionaler Gerichte.Seit über einem Jahrzehnt begrüßt Gastgeber Gernod Altmann seine Gäste in den historischen Gemäuern.In den warmen Monaten laden wir Sie herzlich zu kulinarischen Kreationen unter freiem Himmel  ein.
Unsere aktuellen Specials laden Sie zum Genießen und Verweilen ein. Wir freuen uns auf Sie!

 

Geschichte

 1400

Im 14. Jahrhundert, und noch lange Zeit danach, war die Weidenutzung des Waldes lebensnotwendiger als seine Holznutzung. Schweine wurden deshalb im Herbst zur Eichel – und Buchenmast in den Frankfurter Stadtwald getrieben.

1781

Am 30. Mai 1781 wird in der Forstamtskonferenz die Erbauung eines steineren Stallgebäudes im Unterwald beschlossen. Die Unterschweinstiege wurde erbaut und  bestand ursprünglich nur aus Stallungen für die Schweine, die zur Mast in den Wald getrieben wurden.

1864

An die vorhandenen Stallungen wurde ein Forsthaus angebaut, für das der Förster anschließend eine Konzession zum Betrieb einer Gastwirtschaft erhielt. Aus dieser ursprünglichen Gaststätte wurde im Laufe der Jahre das heutige Restaurant Unterschweinstiege.

 

Impressionen

impression-0impression-1impression-2